Willkommen in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach

Sperrung der Kinheimer Brücke

Am 24.05. - 25.05.2016 und  voraussichtlich 30.05. - 01.06.2016 ist die Kinheimer Brücke jeweils von 7.30 - 17.00 Uhr gesperrt.

Öffentliche Ausschreibung

Brandschutzmaßnahmen KITA Trarbach, Schottstraße 28

Sanierungsmaßnahmen KITA Trarbach, Schottstraße 28,
Alter Bahnhof, Am Bahnhof 5 und Altes Rathaus, Bahnstraße 22, Traben

Nähere Informationen zu den v.g. Ausschreibungen erhalten Sie hier.

Stellenausschreibungen

- Die Bäderbetriebe der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach (Moseltherme Traben-Trarbach und Freibad Kröv) suchen zum nächstmöglichen Termin eine/einen Meister/in für Bäderbetriebe für die Betriebsleitung. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung erhalten Sie hier.

- Die Verbandsgemeindewerke Traben-Trarbach suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Techniker oder Mitarbeiter (m/w) für Automatisierungstechnik. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung erhalten Sie hier.

- Die Bäderbetriebe der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach (Moseltherme Traben-Trarbach und Freibad „Kröver Reich“) suchen zum 01.08.2016 eine/einen Auszubildende/n zur/zum Fachangestellte/n für Bäderbetriebe. Nähere Informationen zur Stellenausschreibung erhalten Sie hier


„Wir in Traben-Trarbach und Kröv“ - Startschuss zur Schaffung neuer touristischer Strukturen in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach

Das Land Rheinland-Pfalz hat in seiner Tourismusstrategie 2015 die „Optimierung lokaler Strukturen“ als Schlüsselobjekt definiert. Im Ergebnis wurde ein landesweiter Prozess zur Bildung schlagkräftiger und effizienter Touristischer Service Center (TSC) initiiert, welcher vom Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz (THV) und externen Beratungsbüros begleitet wird.

TSC.jpg

Nach dem Zuge der rheinland-pfälzischen Kommunal- und Verwaltungsreform im Jahr 2014 erfolgten Zusammenschluss der Verbandsgemeinden Traben-Trarbach und Kröv Bausendorf zur neuen VG Traben-Trarbach sollen auch hier die bestehenden touristischen Vermarktungsstrukturen innerhalb der neuen Verbandsgemeinde auf den Prüfstand gestellt werden. Ziel ist es, eine an den Markterfordernissen orientierte Organisationsstruktur zu schaffen, die auf der einen Seite den teilweise sehr unterschiedlichen touristischen Angeboten und Zielgruppen Rechnung trägt, andererseits aber auch einen gemeinschaftlichen, professionellen und ressourceneffizienten Marktauftritt für die Urlaubsdestination gewährleisten kann. 

Mit diesem TSC-Prozess, den die Verbandsgemeinde Traben-Trarbach und die Stadt Traben-Trarbach gemeinsam mit dem Tourismus- und Heilbäderverband und dem Tourismusberatungsbüro Project M durchführt, wird nun der Tourismus und die Tourismusförderung in unserer Urlaubsdestination untersucht, eine Soll-Ist-Analyse erstellt und ein Handlungskonzept für die Organisation und Professionalisierung der Tourismusförderung ausgearbeitet.
Grundlagen für diesen Prozess sind insbesondere Workshops, bei dem die im Tourismus aktiv Handelnden, wie Hotellerie, Gastronomie, Winzerschaft, Gewerbe, örtliche Tourist-Informationen aber auch die Politik gemeinsam Handlungsfelder für die Zukunft erarbeiten. 
Die Workshop-Gruppe, die sich aus 26 Personen zusammensetzt, hat sich am 02.05.2016 zum zweiten Mal getroffen um wesentliche Bereiche wie Organisation, Standortmanagement, Produkte und Vertrieb, Marketing und PR, Qualitätsmanagement und Qualifizierung zu beleuchten damit Synergien effektiver genutzt werden.

Die aktuell bestehenden touristischen Anlaufstellen der Verbandsgemeinden werden ihre Serviceleistungen wie bisher vor Ort für Gäste, Kommunen, Leistungsträger und die einheimische Bevölkerung anbieten.

Namensgebung für die neue Verbandsgemeinde Traben-Trarbach

Der Verbandsgemeinderat Traben-Trarbach beabsichtigt, Ende 2016 abschließend über den Namen der Verbandsgemeinde zu beraten und zu beschließen. Hierbei sollen sowohl Vorschläge aus der Bevölkerung als auch ggf. Vorschläge zur Vermarktung der Tourismusregion Berücksichtigung finden. 

Die Bevölkerung wird gebeten, Vorschläge für einen Namen für die Verbandsgemeinde Traben-Trarbach zu machen. Die Vorschläge können formlos schriftlich an die Verbandsgemeindeverwaltung Traben-Trarbach, Postfach 1269, 56832 Traben-Trarbach oder per E-Mail an die Adresse Namensgebung@vgtt.de per E-Mail gesandt werden. Selbstverständlich können die schriftlichen Vorschläge auch in den Rathäusern in Traben-Trarbach (Am Markt 3) und Kröv (Robert-Schuman-Str. 65) abgegeben werden. 

Vorschlagsberechtigt sind lediglich Einwohnerinnen und Einwohner der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach. 

Die Vorschläge müssen spätestens bis Mittwoch, den 15.06.2016 bei der Verbandsgemeindeverwaltung Traben-Trarbach eingegangen sein. Anonyme Vorschläge finden keine Berücksichtigung. 

Der Verbandsgemeinderat wird sich mit den Vorschlägen befassen und in seiner letzten Sitzung im Dezember 2016 eine Entscheidung treffen.

Die Ehrenamtskarte der VG Traben-Trarbach ist da!

Liebe Bürger und Bürgerinnen,

unsere Gesellschaft lebt davon, dass Menschen sich freiwillig engagieren. Ohne dieses Engagement der Bürgerinnen und Bürger würde unser soziales, kulturelles, aber auch unser politisches Zusammenleben nicht funktionieren; unsere Gesellschaft ist ohne das Ehrenamt nicht vorstellbar. Wir können es daher gar nicht hoch genug schätzen und anerkennen, dass so viele Menschen in unserer Verbandsgemeinde tagtäglich Verantwortung für Andere und das Gemeinwohl übernehmen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Ehrenamtskarte.


Abfuhr von Altpapier und gelben Säcken in Traben-Trarbach und Kröv

Der Druckfehlerteufel hat leider zugeschlagen.

Für Traben-Trarbach, Kövenig und Kautenbach sind die Abfuhrdaten für Altpapier und Gelbe Säcke im Abfallratgeber 2016 falsch dargestellt. Die richtigen Daten für 2016 (Regelsammeltag am Dienstag) lauten:

05.01. 02.02. 01.03. 30.03. 26.04. 24.05.   21.06.   19.07. 16.08. 13.09. 11.10. 08.11.   06.12.

Die erste Abfuhr wird am Dienstag, 05.01.2016, in den betroffenen Stadt- und Ortsteilen durchgeführt.