Mundart und Ehrenamtsförderung

Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach zieht erste Bilanz und blickt nach vorne


Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach zieht erste Bilanz und blickt nach vorne

Seit der Gründung des Fördervereins im März 2018 in Kröv hat sich schon einiges getan. Organisatorisch hat der Vorstand seine Arbeit aufgenommen und wurde in der Versammlung im August 2018 komplettiert. Zu den bereits im Vorstand tätigen – Vorsitzender Bürgermeister Heintel, Stellvertreter Eric Westerheide, Geschäftsführerin Patrycja Murawska und Beisitzer Rainer Schäfer – wurden Kassierer Rainer Trossen sowie die Beisitzer Eugen Klein und Dr. Frank Heltzig hinzu gewählt. Der Mitgliederstand ist mittlerweile auf 24 angewachsen. Mitglied kann jede Person für 10 Euro jährlich werden, juristische Personen zahlen pro Jahr 30 Euro.

Darüber hinaus hat der Verein seine Arbeit mit Schwung aufgenommen. So hatte er im Rahmen der allgemeinen Ehrenamtsförderung zu einer Informationsveranstaltung zur Datenschutzgrundverordnung am 22.06.2018 eingeladen, die auf sehr großes Interesse der Vereine und Gemeinden stieß. Zudem unterstützte der Förderverein das „Ehrenamts-Dankeschön-Treffen“ der Verbandsgemeinde am 13.09.2018.

Der „Runde Tisch Mundart“, der in die Arbeit des Vereins integriert wurde, hat neben seinen regelmäßigen Treffen zwischenzeitlich drei Veranstaltungen organisiert: eine Mundart-Führung über den Enkircher Gäßchenweg am 28.07.2018, eine weitere dieser Art mit Bengels Ortsbürgermeister Walter Debald durch die Springiersbacher Mühlen am 22.09.2018 sowie die Mundart-Weinprobe im Weingut Burg-Schneider in Reil am 02.11.2018.

Beim „Runden Tisch Musik & Gesang“ einigte man sich auf die Herausgabe eines Buches mit Liedern aus den Orten in der Verbandsgemeinde. Hierzu sollen die Gemeinden und Vereine angeschrieben und um Vorschläge gebeten werden.

Nicht zuletzt hat der Vorstand eine Förderrichtlinie beschlossen. Demnach können auf Antrag Maßnahmen und Projekte in Zusammenhang mit Partnerschaften und internationaler Zusammenarbeit, Ausrichter von VG-Sportfesten und Kulturveranstaltungen auf der VG-Ebene ebenso gefördert werden wie die Erstellung von Ortschroniken oder ähnlichen Werken, die die Arbeit zur Sicherung und Bewahrung von Brauchtum und Kulturgütern ermöglicht beziehungsweise unterstützt. Weitere Förderungen finanzieller Art können im Rahmen der Satzung im Einzelfall ebenfalls zugesprochen werden.

Für die Zukunft sind noch ein Benefizkonzert sowie eine Auktion zugunsten des Fördervereins geplant. Im Rahmen der Vereinsförderung ist vorgesehen, eine Veranstaltung zum Themenkomplex „Mitgliederwerbung und –bindung“ zu organisieren.

Die nächste Mitgliederversammlung mit turnusgemäßen Neuwahlen wurde auf den 04. Juni 2019 terminiert.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.