Corona REgeln

Neue Corona Regeln ab 24.04. - 23.05.2021


Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die neue 19. Corona-Bekämpfungsverordnung ist am 24. April in Kraft getreten und gilt bis zum 23. Mai 2021. Damit werden die landesrechtlichen Regelungen an die Vorgaben des Bundes durch das neue Infektionsschutzgesetz angepasst. Insoweit sind Infektionsschutzgesetz und die Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes zusammen zu lesen.

Ab einer Inzidenz 100 greift in verschiedenen Lebenslagen die Bundesnotbremse. Das bedeutet insbesondere nunmehr für uns in Rheinland-Pfalz:

· Ausgangsbeschränkungen ab 22 statt 21 Uhr. Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im Privaten werden geahndet.

·   Schule: Bei Inzidenzen von mehr als 165: Fernunterricht und Notbetreuung. Kita weiter Notbetreuung.

·  Medizinische und ähnliche Dienstleistungen sowie Friseure und Fußpflege sind ab einer Inzidenz ab 100 noch erlaubt, aber nur noch mit FFP2-Maske

·  Für Besuche beim Friseur, der Fußpflege, in Zoos und botanischen Gärten werden tagesaktuelle (nicht älter als 24h) Tests nötig.

·  Verstöße gegen Kontaktbeschränkungen im Privaten werden in Rheinland-Pfalz nunmehr geahndet. Bei Anlass kann nun kontrolliert werden, ob sich mehr Menschen als erlaubt in privaten Räumen treffen. Bei Verstößen können Bußgelder verhängt werden.

Einen Überblick über die wesentlichen Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes ist im anliegenden Dokument zusammengestellt (siehe Schaubild).

In den Schnelltestzentren der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach – mittwochs von 16 bis 19 Uhr in der Weinbrunnenhalle Kröv und samstags von 9 bis 11 Uhr in der Lorettahalle Traben-Trarbach – wurde mittlerweile die 2.000er-Grenze an Schnelltests überschritten. Nach nunmehr 12 Testtagen wurden 2.054 Personen getestet, hierunter waren 7 positive Testungen (= 0,33 %) festzustellen. Mein Dank gilt abermals den freiwilligen Helferinnen und Helfern unserer Freiwilligen Feuerwehren, vom Deutschen Roten Kreuz, vom Malteser Hilfsdienst und der Verbandsgemeindeverwaltung, damit sich unsere Bevölkerung auch anlasslos testen lassen kann.