Vortrag: Der Ukraine-Krieg und seine Folgen


Warum ist Russland ein Teil Europas und welche Chancen wurden nach 1945 verpasst, um eine tragfähige euro-atlantische Nachkriegsordnung aufzubauen? Fragen, die Dr. Winfried Böttcher jüngst in seinem Werk „Russland - Die Ukraine - Der Westen” zu beantworten versucht und die Thema seines Vortrags im Parlament sind. Böttcher analysiert die 22 Jahre Herrschaft Vladimir Putins und die Gründe, die zum Krieg in der Ukraine geführt haben. 

Er stellt die Frage, ob eine diplomatische Lösung noch möglich und ob der Krieg der Übergang zu einer neuen Weltordnung ist.

Zur Person: Winfried Böttcher (* 11. März 1936 in Morbach) ist ein deutscher Politikwissenschaftler. Böttcher ist emeritierter Professor am Institut für Politische Wissenschaft (IPW) der RWTH Aachen im Bereich Internationale Beziehungen. Er war Direktor des Klaus Mehnert Instituts an der Staatlichen Technischen Universität Kaliningrad. Winfried Böttcher gilt als einer der führenden deutschen Wissenschaftler zum Themengebiet „Europa” an der Schnittstelle von Wissenschaft und Politik. Der Forschungs- und Veröffentlichungs-Schwerpunkt von Böttcher liegt auf internationalen Beziehungen, auf Ost-West-Beziehungen und insbesondere auf Europapolitik und diesbezügliche Integrationstheorien.

Buchbeschreibung: "Das Buch von Winfried Böttcher kommt zur rechten Zeit. Die Qualität des Werks besteht darin, dass es dem Aachener Wissenschaftler gelingt, zu den tief liegenden Ursachen vorzustoßen, und diese in einen historischen Kontext zu setzen." (Stockpress.de) 

Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts! Willy Brandt 1913 - 1992

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit das Buch "Russland - Die Ukraine - Der Westen" zu erwerben.

Verbandsgemeindeverwaltung
Traben-Trarbach
gez. Marcus Heintel
Bürgermeister

Mit freundlicher Unterstützung der