Vernünftige Social-Media-Arbeit braucht Prioritäten!


Das Arbeiten mit den „Sozialen Medien“ wird auch in Vereinen zu einem immer wichtigeren Kommunikationsmittel, sowohl nach innen als auch nach außen. Aus diesem Grund hatte der Förderverein für Ehrenamt und Kultur zu einem Workshop eingeladen, für den er Stefan Rašić aus Bendorf, Gründer einer Marketing-Agentur und Dozent beim Sportbund Rheinland, gewinnen konnte.

Rašić vermittelte der kleinen, aber feinen Runde von Vereinsvertreterinnen und -vertretern aus der gesamten Verbandsgemeinde Traben-Trarbach viel Hintergrundwissen und Marketing-Theorien, entwickelte mit den Teilnehmenden jeweils ein eigenes Vereins-Design und eine Planung von Medieninhalten. Wichtig war auch der Abschnitt, als es um das richtige Formulieren von Texten für Social Media ging und auch der Bild- und Videogestaltung widmete sich der Workshop intensiv.

Zielsetzung des Workshops war es, den Teilnehmenden das richtige Rüstzeug an die Hand zu geben, damit sie ihre Bekanntheit erhöhen, die Arbeit ihres Vereins bekannter zu machen und dadurch Mitglieder und Förderer zu gewinnen. Dabei hatte er viele kleine Tipps und Hinweise auf Lager. Insbesondere riet Rašić dazu, hauptsächlich auf Facebook und Instagram tätig zu sein, da man hier die größte Bandbreite der Generationen erreiche.

Die Kosten für den Workshop hatte der Förderverein übernommen, der damit einen weiteren Beitrag zur Unterstützung des Ehrenamtes in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach leisten konnte.

Information: Der „Förderverein für Ehrenamt und Kultur der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach“ wurde im März 2018 gegründet. Zweck des Vereins ist die ideelle und materielle Unterstützung und Förderung des bürgerschaftlichen Engagements und der Kultur in der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach. Derzeit zählt der Verein 43 Mitglieder. Mitglied kann jede natürliche und juristische Person werden; der Jahresbeitrag beläuft sich auf 10 Euro für natürliche und 30 Euro für juristische Personen. Weitere Informationen sind auch unter www.vgtt.de/rathaus-politik/ehrenamt/foerderverein-fuer-ehrenamt-und-kultur/ erhältlich.