Bausendorf2.JPG
Bausendorf

Zwischen Mosel und Eifel, geschützt am Fuße des augedehnten Kondelwald im unteren Alfbachtal, liegt klimatisch begünstigt der Ferienort Bausendorf mit dem Ortsteil Olkenbach. Bausendorf hat ca.1.362 Einwohner.

Der Gast findet den Urlaubsort in der Nähe der Kreisstadt Wittlich.
Bausendorf ist verkehrsmäßig sehr gut über die A1, die B49 und die B421 zu erreichen.

Stille Wälder, die sich bis zur Mosel hinziehen und den Blick auf die romantische Mosellandschaft preisgeben, wechseln sich mit schönen Wiesentälern ab.

Historisch gesehen tauchte der Ort Bausendorf um 1220 als dünnbesiedelter Weiler auf.

Um 1250 wird die Kapelle Bausendorf im Landkapitel Kaimt (Zell/Mosel) im Verzeichnis der erzbischöflichen Rechte erwähnt.

Der Simeonstift Trier kaufte 1075 ein Gut in Olkenbach.  Ab 1794 stand Bausendorf unter französischer Herrschaft, 1815 wurde der Ort auf demWiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet. Seit 1946 ist Bausendorf ein Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.

Der Ort Olkenbach besitzt mit seiner Erwähnung im Jahr 1075 die früheste geschichtliche Urkunde derAlftalgemeinden.

Olkenbach ist von seiner Entstehung her ein Winzerort. Hier wurde in kelto-romanischer Zeit Weinbau betrieben.

Die heutige Ortsgemeinde Bausendorf entstand im Rahmen der Verwaltungsreform durch Zusammenschluss der vormals selbstständigen Ortsgemeinden Bausendorf und Olkenbach am 07. Juni 1969.


Quellhinweis
Die hier dargestellten Inhalte
stammen aus dem Amts- und Mitteilungsblatt des
Wittich-Verlages (http://www.wittich.de),
welches sich in regelmäßigen Abständen
automatisch mit dieser Homepage synchronisiert.
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.