Diefenbach Ortsschild (2).JPG
Diefenbach

Inmitten eines Bachtales am Demichbach, umgeben von Wäldern und Wiesen, liegt der kleine Eifelort Diefenbach; Ausgangspunkt für ausgedehnte Wanderungen durch das Alfbachtal und zu den Höhen der südlichen Vulkaneifel und des Kondelwaldes. Diefenbach hat ca. 87 Einwohner.

Westlich von Diefenbach verläuft die Autobahn A1. Bei Anreise mit der Bahn, Eisenbanlinie Koblenz-Trier gilt die Haltstelle Ürzig-Bahnhof oder Wittlich HBF.

Geschichtliches zu Diefenbach

Erstmals wurde Diefenbach urkundlich erwähnt im Jahre 1439 als Lehnsleute des Colin von Neuerburg, Burgmann von Neuerburg.

Ab 1794 stand Diefenbach unter französischer Herrschaft, 1815 wurde der Ort auf dem Wiener Kongress dem Königreich Preußen zugeordnet.

Seit 1946 ist Diefenbach Teil des damals neu gebildeten Landes Rheinland-Pfalz.

Quellhinweis
Die hier dargestellten Inhalte
stammen aus dem Amts- und Mitteilungsblatt des
Wittich-Verlages (http://www.wittich.de),
welches sich in regelmäßigen Abständen
automatisch mit dieser Homepage synchronisiert.
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.