Baugrundstücke „Königsberg“

Baugrundstücke der Stadt Traben-Trarbach im Baugebiet „Königsberg“

Die Stadt Traben-Trarbach verkauft im Neubaugebiet „Königsberg“ 12 Baugrundstücke in einer Größe von 487 m² bis 832 m².

Der Verkaufspreis beträgt 45,00 €/m². Im vorgenannten Preis sind keine Erschließungskosten enthalten.

Die Grundstücke können voraussichtlich ab der 2. Jahreshälfte 2019 bebaut werden.

Ein Lageplan mit den zu veräußernden Baugrundstücken sowie die Verkaufsbedingungen können auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach unter www.vgtt.de, Rubrik „Rathaus“, „Baugrundstücke Königsberg“ eingesehen werden oder bei

·         Stadtbürgermeister Langer, Am Bahnhof 5, 56841 Traben-Trarbach oder der

·         Verbandsgemeindeverwaltung Traben-Trarbach, Verwaltungsstelle Kröv, Robert-Schuman-Straße 65, 54536 Kröv, Zimmer 208, erfragt werden.

Traben-Trarbach, den 07.11.2018

gez.

Patrice Langer, Stadtbürgermeister


Verkaufsbedingungen für die städtischen Baugrundstücke

im Neubaugebiet „Königsberg“ in der Stadt Traben-Trarbach

Für den Verkauf der städtischen Baugrundstücke im Baugebiet „Königsberg“ werden folgenden Verkaufsbedingungen festgelegt:

1. Verkaufspreis

 Die Grundstücke werden ohne Erschließungs- und Anschlusskosten verkauft. Der Kaufpreis beträgt 45,00 € / qm. Der Kaufpreis ist spätestens 4 Wochen nach Kaufvertragsabschluss zu zahlen. Bei verspäteter Zahlung ist der Kaufpreis ab Fälligkeit mit 5% jährlich zu verzinsen.

2. Nebenkosten

Die Kosten des Grunderwerbes (Notarkosten, Grunderwerbsgebühren usw.) trägt der Käufer.

3. Bauverpflichtung

Der Käufer verpflichtet sich, innerhalb von 3 Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages bzw. nach Fertigstellung der Erschließungsanlagen, mit dem Bau eines Wohnhauses zu beginnen. Die Bezugsfertigkeit ist innerhalb von weiteren 18 Monaten nachzuweisen.   

Die Fertigstellung der Erschließungsanlagen wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2019 erfolgen.

Die Festsetzungen des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes „Königsberg“ sind zu beachten.

Eine private Weiterveräußerung des Grundstückes ist nicht zulässig.

Wird das Grundstück nicht innerhalb der festgesetzten Frist bebaut, kann die Stadt Traben-Trarbach die Rückübertragung des Baugrundstückes verlangen. Erstattet wird lediglich der gezahlte Grundstückskaufpreis (ohne Verzinsung und Nebenkosten). Zur Sicherung der Rückübertragung wird im Grundbuch ein entsprechender Eintrag vorgenommen.

4. Freistellung von Ansprüchen

Der Stadt Traben-Trarbach übernimmt keine Haftung für die verkauften Grundstücke.

Auf die Ausführungen und Festsetzungen des rechtsverbindlichen Bebauungsplanes „Königsberg“ wird ausdrücklich hingewiesen.

Eventuell erforderlich werdende Sanierungen von Bodenveränderungen und Altlasten sowie hierdurch verursachte Gewässerverunreinigungen und sich daraus ergebende Schadenersatzansprüche und Kosten trägt der Käufer.

Zu erstellende Gutachten oder Untersuchungen gehen zu Lasten des Käufers.

5. Schutz von gemeindeeigenen Einrichtungen

Zum Schutz der gemeindeeigenen Einrichtungen ist verboten:

a)         Baumaterialien von Kraftfahrzeugen auf Straßenkörper, Gehwege und Randeinfassungen abzukippen;

b)         Beton oder Mörtel auf der Straßendecke, Gehweg oder Randeinfassung zu mischen;

c)         Baumaterialien auf der Straße, dem Gehweg oder sonstigen öffentlichen Flächen zu lagern;

d)         die Straße, dem Gehweg oder sonstigen öffentlichen Flächen in einem von den Bauarbeiten verschmutzten Zustand zu belassen;

Für die Beschädigungen, die während der Bauzeit des Bauvorhabens an den gemeindeeigenen Einrichtungen (Kanalisation, Straßendecke, Bürgersteig, Randeinfassung, Grenzsteinen, Pflanzinseln usw.) infolge schuldhaften Verhaltens durch den Käufer oder seinen Beauftragten entstehen, haftet der Käufer. Der Käufer  erklärt sich damit einverstanden, dass der durch ihn bzw. seine Baustelle verursachte Schaden durch eine von der Stadt zu wählende Fachfirma auf seine Kosten behoben wird.

Der Beginn der Bauarbeiten ist vom Käufer bei der Bauabteilung der Verbandsgemeindeverwaltung Traben-Trarbach, Verwaltungsstelle Kröv, Robert-Schuman-Straße 65, 54536 Kröv, mindestens zwei Tage vorher schriftlich oder telefonisch anzuzeigen. Durch die Bauabteilung wird der Zustand von Straßen-, Bürgersteigs- und sonstigen öffentlichen Flächen festgehalten. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird eine erneute Bestandsaufnahme der Straßen-, Bürgersteigs- und sonstigen öffentlichen Flächen vorgenommen, um evtl. Schäden festzustellen. Evtl. festgestellte Schäden, die durch den Käufer oder seine Beauftragten entstanden sind, wird die Stadt Traben-Trarbach auf Kosten des Käufers beseitigen lassen.

6. Vergabeverfahren

Sind innerhalb eines Zeitraumes von sechs Wochen mehrere Anfragen für ein Grundstück vorhanden, haben Familien mit im Haushalt lebenden minderjährigen Kindern Vorrang.

Gibt es mehrere Interessenten mit gleichen persönlichen Voraussetzungen, entscheidet der Zeitpunkt des Eingangs des Kaufantrages.

Traben-Trarbach, den 07.11.2018

gez.                                                   

(Patrice Langer)

Stadtbürgermeister

Ihr Kontakt
Keine Mitarbeiter gefunden.
Keine weiteren Mitarbeiter gefunden.
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.