Zusammen
Abenteuer-Barfußpfad Enkrich

Region Mosel/Hunsrück

Engagierte Bürger haben im Frühjahr 2013 die Initiative ergriffen und in einem reizvollen Bachtal einen urwüchsigen, nahezu naturbelassenen Barfußweg angelegt. Dieses Angebot für naturverbundene Kinder und Leute wird seitdem laufend weiterentwickelt und verbessert.

Vom Ausgangspunkt am Parkplatz Altes Schwimmbad / Schompenmühle führt der Weg über Balancierstamm und verschieden Materialien und an der Brücke des Wanderweges E3 / E5 über den Großbach, dann links abwärts. Zwischen Wiese und altem Mühlenzulauf der Schompenmühle geht es  weiter über fast durchweg natürlichen Waldboden.

Abenteuerlich geht es auf engem Pfad zwischen Bachlauf und Fels über die „Wunder-Brücke“ (die sich nach Hochwasser ihren eigenen Platz am Bachboden suchte). Über Tennissand, Gras, Waldboden und Schlamm führt der Weg nach ca. 1 km an der Großbachmühle vorbei.

Weitere ca. 2 km geht’s weiter erst links, dann rechts, dann wieder links vom Bach, quasi immer geradeaus, am Angelteich vorbei bis zum Teich Nr. 3 am Ende des Pfades. Dort Ruhebank zum Entspannen.

Der Rückweg führt auf der Teerstraße zurück oder nochmals wieder am /über den Großbach , der bei Niedrigwasser   ein „Kleinbach“ ist (wie im Sommer 2018). 

Wer sich noch im Gästebuch verewigen möchte, kann das im Weinfass tun, das als Ein-Mann / Ein-Frau-Sitz direkt am bach aufgestellt ist, wo ihr vom Bach berauscht werden könnt (Möglichkeiten zum Entspannen) . Es ist ein Natur-Barfuß-Pfad! Kein Künstlicher. Wir verzichten bewußt auf die anderen Untergründe! Die Natur am Bach gibt das Ziel vor. Er ist beliebt, sonst wäre das SWR-Fernsehen (mit WetterreporterinKathrin Illig) nicht schon zweimal hier gewesen.  Und jährlich einmal zum Schlepperfreunde-Fest führt Hubertus Schulze-Neuhoff vor dem Mittagessen die Teilnehmer (in Schuhen und barfuß), er selbst natürlich immer barfuß.  

Das Foto 1 zeigt die acht Teilnehmer im Jahre 2018 am Start, zwei kamen aus Wittlich, zwei aus Belgien. Morgens hatte es noch geregnet, daher die kleine, aber feine Gruppe. Alle waren zufrieden. Zuück geht’s an den Tagen natürlich jeweils mit Joschi's Traktor + Anhänger (wie jedes Jahr seit 2013).


 Foto 2 : Brücken-Brett über dem Großbach!

 Das Foto 3 zeigt seinen Transport auf dem Nebenweg im Großbachtal, keine öffentliche Verkehrsstraße.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.